Die Band

FeelHarmony?

Wir drei sind keine Kapelle, keine Rockband, kein Orchester, kein Chor – aber mal das eine, mal das andere - und manchmal auch Solisten!

Wir lieben es, gefühlvolle Musik zu machen, aber oft werden wir auch engagiert, um ein Fest zu rocken - um endlich mal wieder abzutanzen oder vielleicht sogar mitzusingen… Wie wäre es mit einem musikalischen Menu, vom Dinner bis zum Dessert und dann Party?

Wir bieten unserem Publikum die Musik, von der es sich angesprochen fühlt!

 

Unser Genre?

Vieles ist möglich mit unserem Repertoire von über 280 Titeln. Die Spannbreite unserer Melodien und Texte erstreckt sich von Chansons und Songs über Golden Oldies und Schlager bis hin zum Hardrock. Wir haben Freude an Ohrwürmern aus aller Welt und vor allem aus den 60er und 70er Jahren, denn in dieser Zeit liegen unsere musikalischen Wurzeln…

 

Coverband oder auch kreativ?

Auf unsere eigene Weise gestalten wir bekannte Songs mit Keyboard, Gitarre und vor allem -  mit unseren 3 Stimmen. Wir interpretieren sie so, wie wir sie als stimmig empfinden.

 

Für welche Art von Veranstaltung eignet sich unsere Musik?

Wir spielen bei Jubiläen und Konzerten, zum Dinner und zum Tanz, bei kleinen und großen Festen, auch für einen ganzen langen Abend - mal sind wir edel, mal locker, aber gerne auch fetzig…

 

Unsere besondere Stärke?

Als Wegweiser für die Programmgestaltung dient  unsere „Antenne“ für das Publikum: Wenn wir uns wohlfühlen, dann geht es auch unserem Publikum gut und erst recht funktioniert das Ganze natürlich auch umgekehrt. Wir verwöhnen unsere Zuhörer so gerne wie uns selbst. Und das in der passenden Lautstärke.

Eines ist garantiert: Lauwarm spielen wir nie, sondern immer mit vollem Einsatz. Wir machen Musik mit Herzblut, voller Emotionen und überschwänglicher Lebensfreude, und diese geben wir an unser Publikum weiter – da halte sich, wer kann!

Uns zumindest fällt es schwer…

Aktuelles

Freitag, 24.05.19

20 Uhr

 

FeelHarmony

im

Theater am Kastelberg

Waldkirch

 

Hits und Chansons aus den 60ern und 70ern

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sarah Tschirschnitz